14. November 2014

Nachtessen mit ehemaligen Kantonsratspräsidenten und amtierenden Fraktionschefs 

Tischrede

 

PDF-Datei


29. Oktober 2014

Herbstkonferenz von privatim, Vereinigung der schweizerischen Datenschutzbeauftragten 

 

PDF-Datei


20. September 2014

125 Jahre Heilpädagogisches Zentrum Hagendorn

«Ihre eigene Welt aufbauen – das müssen auch Menschen mit einer Behinderung. Als Person – im Privaten wie im Beruflichen - und in der Beziehung zum Du und zu dieser Welt. Doch sie haben es schwerer. Institutionen wie Hagendorn sind darum ganz entscheidend – und prägend.»

 

PDF-Ansicht


11. September 2014

Verwaltungsrichtertagung 2014

Grusswort

 

PDF-Datei


1. August 2014

Bundesfeier in Baar

Rede zum Nationalfeiertag in Baar.

 

PDF-Datei


14. Juni 2014, Lindenhalle Neuheim

146. DV des Schweiz. Feuerwehrverbandes SFV

«Wer bei Feuerwehrleuten zu Gast ist, der weiss, dass er unter Machern weilt.» In seinem Grusswort bedankt sich Beat Villiger bei den über 100'000 Personen, die in der Schweiz Feuerwehrdienst leisten.

 

PDF-Datei


2. Mai 2014

Brevetierungsfeier Offizierskurs Feuerwehr

«Be a hero, be a fireman!»

Feuerwehrleute verkörpern das Milizsystem der Schweiz wie nur wenige andere Gruppen. Beat Villiger dankt den frisch brevetierten Feuerwehroffizieren dafür, dass sie für das Gemeinwohl Verantwortung übernehmen und tatkräftig im Dienst der öffentlichen Sicherheit anpacken.

 

PDF-Datei


5. April 2014

600 Jahre Gemeinde Hünenberg

«Die Gemeinde verkörpert den bürgernahen Staat»

Die Urzellen unserer Demokratie sind die Gemeinden. Nirgends sonst manifestiert sich das politische Mitspracherecht deutlicher. Deshalb soll man ihnen möglichst viele Aufgaben belassen. Diese These vertritt Landammann Beat Villiger anlässlich der 600-Jahr-Feier der Gemeinde Hünenberg.

 

PDF-Datei


15. März 2014

GV Zuger Schützenveteranen

Für ein umfassendes Waffenregister

Vor den Schützenveteranen des Kantons Zug spricht sich Beat Villiger für eine umfassende Nachregistrierung aller Schusswaffen aus. Er lobt die Schützen dafür, dass sie den Milizstaat hoch halten und die Begriffe Freiheit und Verantwortung mit Leben füllen. Da sich jedoch nicht jeder so vorbildlich verhalte, müsse der Staat regulierend eingreifen.

 

PDF-Datei


16. Januar 2014

GV Offiziersgesellschaft des Kantons Zug

«Freiheit und Sicherheit verlangen Engagement»

Freiheit und Sicherheit sind für eine Gesellschaft nicht zum Nulltarif erhältlich. Sie zu erhalten setzt den Einsatz des einzelnen Bürgers sowie die Opferbereitschaft der Gemeinschaft voraus. Beat Villiger spricht im Beisein von VBS-Chef Bundesrat Ueli Maurer vor den Mitgliedern der Offiziersgesellschaft des Kantons Zug.

 

PDF-Datei


9. Januar 2014

Seminar der Konferenz der Kantonsregierungen

«Kompetenzen klar regeln»

In einem viel beachteten Referat legte Beat Villiger vor anderen Regierungsvertretern der Kantone dar, welche Voraussetzungen ein Konkordat erfüllen muss, damit es für die beteiligten Stände zum Erfolg wird. Das Referat war ein Diskussionsbeitrag im Rahmen des alljährlich stattfindenden Regierungsseminars, einer Weiterbildungsveranstaltung der Konferenz der Kantonsregierungen.

 

PDF-Datei


12. Dezember 2013

20 Jahre Konferenz der Kantonsregierungen

«Wir brauchen einen kooperativen Föderalismus»

Ein Plädoyer für den Föderalismus. Zum 20-Jahr-Jubiläum der Konferenz der Kantonsregierungen lobt Beat Villiger die förderalistische Struktur der Schweiz als eine ihrer zentralen Stärke. Gleichzeitig ruft er dazu aus diesen wichtigen Verfassungsgrundsatz zu revitalisieren und weiterzuentwickeln.

 

PDF-Datei


20. November 2013

Fischessen der Zuger und der Aargauer Regierung

«Die Vergangenheit wirkt bis heute nach»

Eine Reflexion über die Beziehung zwischen den Kantonen Zug und Aargau, über Gemeisamkeiten und Unterschiede dieser benachbarten Stände. Beat Villiger, Zuger Regierungsrat mit Freiämter Wurzeln hält bei einem Versöhnungsessen der beiden Kantonsregierungen eine nicht ganz ernst gemeinte Tischrede.

 

PDF-Datei


15. November 2013

Morgartenschiessen 2013

«Wir müssen zusammenstehen»

Solidarität ist eine der zentralen Stärken der Schweiz. Das manifestierte sich bereits in der Schlacht am Morgarten 1315 und erweist sich bis heute als richtig. Landammann Beat Villiger spricht am Nachtessen nach dem Morgartenschiessen.

 

PDF-Datei


19. Oktober 2013

Empfang Waadtländer Staatsrat

„.. parce qu’on se comprend bien“

Was verbindet den Kanton Zug mit dem Pays de Vaud? Mehr als man vielleicht gemeinhin denkt. Anlässlich der Eröffnung der Zuger Messe 2014 reflektiert Landammann Beat Villiger über die Gemeinsamkeit der Kantone Zug und Waadt.

 

PDF-Datei


14. September 2013

Eröffnung Neubau Sonnenberg, Baar

«Wir brauchen Augenöffner»

Bildung vermittelt Sinn und schafft Glück. Auch und ganz besonders gilt dies bei den Benachteiligten in dieser Gesellschaft. Beat Villiger weist bei der Eröffnung des Neubaus des heilpädagogischen Zentrums Sonnenbergs in Baar darauf hin, wie wichtig es für eine Gesellschaft ist, alle Begabungen gleichermassen zu fördern.

 

 PDF-Datei


31. August 2013

Partnerschaftsfest Risch-Amaroni

Aus Gastarbeitern wurden Freunde

Die Partnerschaft zwischen der Zuger Gemeinde Risch und dem kalabresischen Dorf Amaroni besteht seit Jahrzehnten. Beat Villiger erinnert in seiner Ansprache am gemeinsamen Fest daran, dass die erfolgreiche Integration von ausländischen Nachbarn im Alltag wurzelt und dass aus ihr grenzüberschreitende Freundschaften hervorgehen können. 

 

PDF-Datei


11. Juni 2013

Generalversammlung GGZ

«Das Engagement von unten macht unseren Staat stark»

Die Solidarität ist eine wichtige Säule, auf der unser Staat aufgebaut ist. Daran erinnert Beat Villiger anlässlich der Generalversammlung der Gemeinnützigen Gesellschaft des Kantons Zug.

 

PDF_Datei


7. Juni 2013

Fahnenweihe der Studentenverbindung Zugovia

«Bindung eingehen ist ein Urbedürfnis»

Wer einer Studentenverbindung beitritt, geht eine Bindung ein. Bindung schafft Verbindlichkeit und schlägt Wurzeln. Damit stellt er sich dem gesellschaftlichen Trend zur Unverbindlichkeit entgegen. Das eingehen von Bindung ist eine wichtige Voraussetzungen für Wachstum und Gedeihen von Staat und Gesellschaft. Gedanken von Beat Villiger zur Fahnenweihe der Studentenverbindung Zugovia.

 

PDF-Datei


1. Februar 2013

50-Jahr-Jubiläum Grosser Gemeinderat Stadt Zug

«Ein Parlament muss unbequem sein»

Die Grussadresse im Namen des Zuger Regierungsrats an die Adresse des jubilierenden Grossen Gemeinderats der Stadt Zug nahm Beat Villiger zum Anlass, ein Bekenntnis zur parlamentarischen Demokratie zu formulieren. Sie repräsentiere ein verlässliches System, das Stabilität, Wohlstand und Sicherheit garantiere.

 

PDF-Datei


11. und 12. Januar

Bluttaten mit Schusswaffen verhindern 

«Wir brauchen eine Meldepflicht für Waffen»

Immer wieder fordern schwere Delikte mit Schusswaffen Verletzte oder gar Todesopfer. Nach der jüngsten Bluttat im Walliser Dorf Daillon, bei der drei Frauen den Tod fanden, hat Beat Villiger, Vizepräsident der Konferenz der kantonalen Justiz- und Polizeidirektorinnen und -direktoren (KKJPD), in zwei Auftritten in Radio- und Fernsehsendungen erklärt, was die Kantone unternehmen können, um die Bevölkerung besser zu schützen.

 

Radio SRF 1, «Samstagsrundschau» vom 12. Januar 2013

Tele 1, «Kontrovers» vom 11. Januar 2013


6. Januar 2013

Interview «NZZ am Sonntag»

«Das richtige Instrument ist die Raumplanung»

Der Kanton Zug ist in den vergangenen 20 Jahren stark gewachsen. Beat Villiger erklärt im Interview mit der «NZZ am Sonntag» die Strategie des Zuger Regierungsrats, um das Tempo dieses Wachstums zu drosseln.

 

PDF-Datei


1. Januar 2013

Neujahrskonzert Baar

«Mehr Eigenverantwortung und Zivilcourage»

In seiner Ansprache anlässlich des traditionellen Baarer Neujahrskonzert rief Beat Villiger dazu auf, die Probleme der Gesellschaft mit mehr Kreativität und Zivilcourage, Vernunft und Eigenverantwortung anzugehen.

 

PDF-Datei


24. Juni 2012

300-Jahr-Feier

Brücken zum Austausch nutzen

Im Umfeld der Villmerger Kriege forderte 1712 die Schlacht bei Sins 500 Opfer. Im Gedenken an diese ruft Beat Villiger an der 300-Jahr-Feider in Sins dazu auf, in der Eidgenossenschaft immer neue Brücken der Zusammenarbeit und der Partnerschaft zu bauen.

 

PDF-Datei